Orga

Orga ist ein tolles Wort für Menschen wie mich, die zwar gern Schachtelsätze schreiben, aber sich bei längeren Wörtern immer mindestens einmal vertippen. Aufgrund von Geburtstagsbedingter Faulheit verlegte ich das Schreiben auf Freitag und stellte fest, dass ich leider doch nicht jede Woche ein paar Seiten zu Papier bringe. In der Handlung steht ein entscheidender…

Gegen die Strömung

Es lief nichts wie geplant, aber viel besser. Nach einer freundschaftlichen Häkelsession am Morgen wandte ich mich erst gegen Mittag dem Schreiben zu. Und probierte endlich etwas aus, worauf viele Autoren (anscheinend) schwören: Anachronistisches Schreiben. Das klingt kompliziert und ich gebe zu, dass ich den Begriff heute gegoogelt habe. Anachronistisch ist nichts anderes als das…

Vornamen, und die Sache mit der Kamera

In den letzten sieben Tagen verbrachte ich viel Zeit auf Vornamenswebsites und fragte mich jedes Mal, ob ich die Namen meiner Charaktere nicht per Zufallsprinzip auswählen sollte. Es ist fast so, wie Babynamen suchen. Eltern suchen Namen für ein Kind,  das sie erst langsam kennenlernen und das sich zusammen mit seinem Namen als Person weiterentwickeln…

Alma

Ich wollte dir nichts Persönliches schreiben, aus Angst, dass der Brief verloren geht. Und doch reizt mich der Gedanke, ein Fremder könnte ihn von der Straße aufheben, wo die zustellende Person ihn verloren hat. Hier schneit es, Alma, mitten im April. Stell dir das einmal vor. Von meinem weiß blauen Zimmer aus betrachte ich die…

Donnerstägliches

Schreibzeit zweimal wöchentlich wäre mein Wunschtraum diese Woche hat's geklappt Juhu! Roman wächst schnell Elli hat Aussichten auf Geld und Zeitreise Knotenpunkt Kurzgeschichte euch erwartet aus dem Zug ein Brief an Alma Privat Elfchen sind vertraut eine gute Idee Ich habe sie vermisst Sparsamkeit